Menu

Entspannungskurse

Dipl.-Psych. Barbli Gerster

Progressive Muskelentspannung

In der Progressiven Muskelentspannung lernen Sie eine festgelegte Reihe von leichten Muskelanspannungen kennen, die Sie nach der Spannung wieder lösen. Die Muskeln gehen dann reflexartig in die Entspannung. Die eigentliche Übung besteht darin, den Entspannungszustand auch wahrzunehmen, denn die meisten Menschen sind es nicht gewöhnt, Wohlbefinden an sich selbst detailliert zu empfinden. Durch die vorherige Anspannung ist die jeweilige Muskelpartie aber leichter zu spüren als sonst, das fördert auch die Wahrnehmung des Loslassens und Entspannens.

Progressiv – also fortschreitend – ist diese Art des Trainings in verschiedener Hinsicht:

  • Wir schreiten während der Übung nach und nach durch den ganzen Körper, von den Fingerspitzen bis zu den Zehen. So breitet sich die Entspannung fortschreitend in Ihnen aus.

  • Die Anzahl der Muskelgruppen, die angespannt und wieder gelöst werden, ist zunächst hoch, um die Wahrnehmung für den eigenen Körper zu fördern. Der amerikanische Arzt E. Jacobson, der die Methode entwickelte, hat ursprünglich über 30 Muskelgruppen aufgezählt, heutzutage beginnt man üblicherweise mit 16. Diese Anzahl wird fortschreitend reduziert bis auf 4 Muskelgruppen.

  • Nach der Reduzierung der Muskelgruppen wird auch die Stärke der Anspannung fortschreitend zurückgenommen bis auf Null. Der Körper kann sich jetzt allein durch die gedankliche Beschäftigung mit den Übungen entspannen.

  • Im Laufe des Kurses tritt die Entspannung fortschreitend immer leichter und schneller ein.

Die Reihenfolge der Übungen richtet sich nach der Leichtigkeit, mit der die jeweilige Muskelpartie üblicherweise spürbar ist. Das kann aber individuell auch unterschiedlich sein, so dass Sie nach etwas Übung für sich selbst vielleicht eine andere Reihenfolge festlegen möchten. Eine gleichbleibende Abfolge ist deshalb sinnvoll, weil Muskeln sich quasi „merken“ können, wann sie dran sind. Dadurch gehen sie bald schon automatisch in die Entspannung, noch bevor Sie die entsprechende Muskelpartie angesprochen haben. Diese Fähigkeit der Muskulatur zur Automatisierung nutzen wir auch für andere wiederkehrende Abläufe wie Autofahren, Radfahren u.ä.

Ihr Erleben während der Übungen im Kurs und zuhause, eventuelle Schwierigkeiten mit der Umsetzung im Alltag oder beim Üben werden in der Gruppe besprochen. Es ist anfangs sehr ungewohnt, Entspannungsübungen in die täglichen Abläufe zu integrieren. Durch den Austausch der Kursteilnehmenden untereinander und die Tipps und Anregungen, die die Kursleiterin Ihnen geben kann, finden Sie nach und nach Ihren persönlichen Umgang mit den Übungen und den für Sie einfachsten Weg zu mehr Ruhe und Gelassenheit.

Voraussetzungen: keine
(Bei gesundheitlichen Problemen erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Ärztin / Arzt, ob etwas gegen die Progressive Muskelentspannung spricht.)

Mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, bei Bedarf eine Decke oder kleines Kissen.


 

Aktuelle Kurse

Spandau ab 07.09.2020

17:15 Uhr: Autogenes Training - Grundkurs

19:00 Uhr: Autogenes Training - Oberstufe

Reinickendorf ab 08.09.2020

16:10 Uhr: Autogenes Training - Grundkurs

17:15 Uhr: Autogenes Training - Aufbaukurs

Übersicht alle Kurse